Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V.
08.12.2011

DKSB und Knappschaft beenden „Hackedicht – Schultour der Knappschaft“ erfolgreich


Die Knappschaft und der Deutsche Kinderschutzbund Bundesverband e.V. haben ihr Präventionsprojekt, die „Hackedicht – Schultour der Knappschaft“, nach einem Jahr Laufzeit erfolgreich beendet. Gemeinsames Ziel war es, Kinder und Jugendliche für den Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren.
Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, und der Erste Direktor der Knappschaft, Dr. Georg Greve, trafen sich am 8.12. in Bochum und stellten die Ergebnisse der Auswertung des Präventionsprojektes vor. Ein Jahr waren die Knappschaft, eine der größten Krankenkassen in Deutschland, und der größte Kinderschutzbund Deutschlands mit der „Hackedicht – Schultour der Knappschaft“ unterwegs. Mit dem gemeinsamen Alkoholpräventionsprojekt konnten bundesweit etwa 9.000 Kinder und Jugendliche sowie 300 Lehrerinnen und Lehrer an 33 weiterführenden Schulen erreicht werden.
Wie der aktuelle Drogenbericht 2011 des Bundesministeriums für Gesundheit zeigt, ist trotz rückläufiger Zahlen bezüglich regelmäßigen Alkoholkonsums das Rauschtrinken bei den 10- bis 20-Jährigen immer noch weit verbreitet. Rund 26.400 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mussten im Jahr 2009 wegen akuten Alkoholmissbrauchs stationär im Krankenhaus behandelt werden. Das ist im Vergleich zum Jahre 2008 ein Anstieg von 2,8 Prozent.
Dr. Georg Greve, Erster Direktor der Knappschaft sagt, dazu: „Die Knappschaft will hier nicht wegsehen, sondern vorbeugend tätig sein. Daher freut es uns, dass wir gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund bundesweit ein so nachhaltiges Projekt durchführen konnten. Mit der „Hackedicht – Schultour der Knappschaft“ haben wir nicht nur Kinder und Jugendliche für die Gefahren von Drogen und Alkoholmissbrauch sensibilisieren können, sondern auch deren Lehrer und Eltern erreicht.“
Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes Bundesverband e.V., erklärt: „Wir haben mit der „Hackedicht – Schultour der Knappschaft“ ein ernsthaftes gesellschaftliches Problem angepackt. Viele Kinder und Jugendliche konnten wir stärken, auch in der Clique „Nein“ zu Alkoholmissbrauch zu sagen. Wir freuen uns, dass die Knappschaft uns bei unserem Anliegen, Kindern und Jugendlichen in Deutschland ein gesundes und sicheres Aufwachsen zu ermöglichen, so großzügig unterstützt hat.“
An den besuchten Gesamt-, Real-, Haupt- und Förderschulen sowie Gymnasien in Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und im Saarland führte der Kabarettist und Schauspieler Eisi Gulp zunächst das unterhaltsame Bühnenprogramm „Hackedicht – oder was?“ vor den Schülerinnen und Schülern auf. So sollten die Kinder und Jugendlichen zum kritischen Nachdenken über die Risiken von übermäßigem Alkoholkonsum angeregt werden. Um die Nachhaltigkeit des Programms zu sichern, kam anschließend das Fachteam des Suchthilfevereins Condrobs e.V. an die Schulen. Somit konnten die Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern,  die Lehrerinnen und Lehrer  sich noch einmal mithilfe fachlicher Unterstützung mit dem Thema Alkoholkonsum auseinandersetzen.
Das Gesamtkonzept hat sowohl die Projektpartner als auch die beteiligten Schulen überzeugt. Dies zeigt sich auch in den Ergebnissen der Evaluation. Zwei Drittel der befragten Kinder und Jugendlichen geben an, dass ihnen das Bühnenprogramm und die Nachbereitung viel gebracht haben. Über die Hälfte (56 Prozent) von ihnen sind nach der Teilnahme an der „Hackedicht – Schultour der Knappschaft“ motiviert, gar nicht erst mit dem Alkohol trinken anzufangen. Darüber hinaus berichten die Schülerinnen und Schüler von einem gesteigerten Interesse an der Diskussion zum Thema Alkohol und konnten sensibilisiert werden. Auch die befragten Lehrerinnen und Lehrer waren sehr zufrieden mit der Nachbereitung des Bühnenprogramms. 95 Prozent von ihnen bewerten die Nacharbeit als positiv und 81 Prozent fühlen sich sicherer im Umgang mit dem Thema  Alkoholkonsum im Schulalltag.
Die Abschlusspräsentation und -ergebnisse der Auswertung des Präventionsprojektes finden Sie unter www.hackedicht-tour.de.
Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.

« zurück
Ticker
    

Web-Angebote

Mediathek