Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V.
15.09.2015

HelferHerzen setzt Zeichen für eine Anerkennungskultur in Deutschland


Am 11. und 12. September 2015 besuchten rund 22.000 Menschen den spätsommerlichen Garten von Schloss Bellevue und feierten beim Bürgerfest des Bundespräsidenten das Ehrenamt in Deutschland. Unter dem Dach der Initiative HelferHerzen setzten sich der Deutscher Kinderschutzbund, der Naturschutzbund Deutschland, die Deutsche UNESCO-Kommission und dm mit Dr. Eckart von Hirschhausen und Hannes Jaenicke für eine gelebte Kultur der Anerkennung in Deutschland ein.

Anerkennungskultur in Deutschland
Der rote Teppich ist ausgerollt, Menschen jubeln, Blitzlichtgewitter – für rund 6.000 ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland. Mehr als 30 Klinikclowns und dm-Mitarbeiter nahmen Bundespräsident Joachim Gauck bei seiner Rede anlässlich seines vierten Bürgerfests im Garten von Schloss Bellevue beim Wort: „Der wichtigste Satz besteht aus einem einzigen Wort: Danke.“

Bei der „Allee der Anerkennung“ setzte HelferHerzen zusammen mit Dr. Eckart von Hirschhausen und der Stiftung Humor Hilft Heilen ein Zeichen für eine gelebte Dankes- und Anerkennungskultur. „Wir wollen einen Aha-Effekt erreichen: Je mehr Menschen bewusst wird, dass Engagement selbstverständlich und keine Ausnahme ist, desto mehr Menschen packen an, wenn Hilfe nötig ist – vor allem jetzt, wo unsere Gesellschaft vor einer großen Herausforderung steht“, erklärt Dr. Eckart von Hirschhausen die Idee.

Mehr als 30 Clowns und engagierte dm-Mitarbeiter in der "Allee der Anerkennung" jubeln den ehrenamtlich engagierten Bürgern zu.

Hunderte ehrenamtliche Gäste genossen in der „Oase der Anerkennung“ beim HelferHerzen-Pavillon entspannende Momente bei Hand- und Nackenmassagen. Mit dieser Geste zollte HelferHerzen den ehrenamtlich Engagierten Dank – stellvertretend für Millionen Engagierte in Deutschland. Denn wer viel zu schultern hat und hart anpackt, hat ein bisschen Entspannung mehr als verdient.



DKSB-Präsident Heinz Hilgers repräsentierte die Initiative HelferHerzen

Heinz Hilgers stand gemeinsam mit den Vertretern der übrigen HelferHerzen-Partner den Bürgerinnen und Bürgern beim Fest Rede und Antwort und kündigte den Start der nächsten Ausschreibungsrunde an. Ab dem 5. Dezember 2015, dem internationalen Tag des Ehrenamtes, können sich engagierte Bürger wieder bewerben.

Quelle: dm

« zurück
Ticker

Web-Angebote

Mediathek