Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V.
10.05.2011

Kinderschutztage verabschieden Resolution „Besserer Schutz von Kindern in TV-Produktionen“


Reality-, Coaching- und Casting- Formate sind in den letzten Jahren im Fernsehen immer stärker vertreten. Dabei werden Kinder häufig vor laufender Kamera in Situationen der Erniedrigung und Hilflosigkeit gezeigt. Zudem existiert in den sogenannten Reality-Formaten kein Arbeitsschutz für Kinder, obwohl in diesen Formaten längst mit Drehbüchern etc. gearbeitet wird. In der Resolution seiner Mitgliederversammlung „Besserer Schutz von Kindern in TV-Produktionen“ fordert der Deutsche Kinderschutzbund daher, dass Sender und Produktionsverantwortliche, Redakteure, Producer und Realisatoren im Einklang mit der UN-Kinderrechtskonvention handeln und das beste Interesse des Kindes Vorrang hat.

« zurück
Ticker

Web-Angebote

Mediathek