Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V.
29.06.2011

DKSB kritisiert Umsetzung des Bildungspakets


Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, kommentiert die Ergebnisse des Runden Tisches von Bund, Ländern und Kommunen zur Umsetzung des Bildungspakets:
„Der Misserfolg des Bildungspakets war vorhersehbar. Daran werden auch weitere Runde Tische der Regierung nichts ändern. Sinnvoll wären direkte, pauschalierte Leistungsvereinbarungen zwischen den zuständigen Stellen und den Leistungsanbietern, wie sie jetzt in Hamburg praktiziert werden. So kann den Kindern schnell und direkt geholfen werden. Unter der symbolischen Glasglocke des Bundestags sind aber leider Bürokratie und komplizierte Antragsverfahren entstanden. Mit den Erfahrungen der meisten Abgeordneten als Bildungsbürger werden aber die Familien nicht erreicht.“


« zurück
Ticker
    

Web-Angebote

Mediathek